Reales Zubehör

Seit Mai 2013 habe ich zwei echte Pferde - besser gesagt, zwei kleine Mini-Shettys. Und auch bei den Minis habe ich das gleiche Problem, wie bei den kleinen Modellpferden: wirklich passendes Zubehör ist ganz schwer zu finden oder viel zu teuer. Also habe ich auch hier selbst Hand angelegt und einige nützliche Sachen für meine echten Ponys gebastelt :)

Hier findet ihr mein Zubehör, welches ich für meine beiden Mini Shettys angepasst und gebaut habe:

Halfter

Da sich Princess recht schnell an dem Nylon des Halfters wund scheuert, habe ich das Halfter mit weichem rosafarbenen Fleece untergepolstert.

Halfter mit Polster

Und auch Holly hat eine weiche Fleece-Polsterung für den Nasenriemen bekommen:

Halfter Holly

Beide Pferdchen haben von mir auch ein passendes Trainingshalfter - ein Dually nach Monty Roberts erhalten, da auch die kleinste Größe die es im Handel zu kaufen gibt, noch zu groß ist.

Dually Halfter Mini Shetty

Mein erstes komplettes Halfter - dieses Halfter ist aus dem unverwüstlichen Material "Biothane" entstanden:

Halfter mini Shetty Biothane

Zäume

Das Halfter ist als Wanderreitzaum oder Trensen-Halfter-Kombination konzipiert, das Trensengebiss kann man ein- und aushaken:

Wanderreitzaum Biothane Mini Shetty

Für die Arbeit nach dem Longenkurs brauchte ich dringend noch einen Kappzaum, aber mit festem Naseneisen. So etwas habe ich fertig im Handel nicht finden können, also besorgte ich mir ein Bitless Bridle aus Nylonmaterial, befestigte das Kappzaumeisen und sorgte für noch ein paar zusätzliche Riemen, die den Zaum stabil machten. Da die großen Ringe an dem Eisen so sehr klapperten und meine Princess sich daran störte, habe ich die Ringe noch mit farblich passendem Isoband umwickelt.

Kappzaum Mini Shetty

Bandagen

In normale Bandagen aus dem Handel kann ich meine Minis ja fast komplett einwickeln, daher habe ich aus weichem Fleece mal versucht eine ganz kleine Bandage zu basteln - und sie passt sogar! Jetzt fehlen nur noch die anderen Beinchen ;)

Mini Shetty Bandagen rosa

Hufschuhe

Und mein größtes Projekt. Da Holly sehr weiche Hufe mit viel Abrieb und wenig Hornwachstum hat, hatte sie bei längerem Laufen auf harten Böden Schmerzen in den Füßchen bekommen. Durch den starken Abrieb vor allem auf Asphaltböden, ist nach kurzem Laufen der Tragrand vom Huf abgerieben. Holly lief dann also fast nur noch auf der Sohle, was für das Pferd sehr unangenehm und schmerzhaft sein kann. Gerade Pferde, die so schon recht "fühlig", also vorsichtig und langsam, laufen, können kaum ohne Tragrand gehen.

Hufeisen bekommt man in dem Mini-Format auch sehr schwer und für die wenigen Spaziergänge lohnen sich Eisen kaum. Also kamen für mich nur Hufschuhe in Frage. Holly sollte wieder schmerzfrei laufen können. Hufschuhe gibt es heute in großer Auswahl, jedoch für Holly trotzdem nicht passend. Hollys Hüfchen sind ca. 7x8 cm groß, da fällt jeder gekaufte Hufschuh ab. Sonderanfertigungen und maßgeschneiderte Schuhe sind aber sehr teuer, also versuchte ich mein Glück erstmal selbst. Kaufte eine Schuhsohle und nahm das stärkste Leder, was ich verfügbar hatte.

Nachdem ich Hollys Hufe aus Gips nachgegossen hatte, konnte ich an meinem Basteltisch die Schuhe maßgenau anpassen. Hier findet ihr die Entstehungsgeschichte in Fotos:

Die Hufe habe ich abgezeichnet und die Sohle aus Gummi ausgeschnitten. Das Leder ringsrum befestigte ich zunächst mit Tackernadeln, um damit die Passform am echten Huf gleich nochmal nachzuprüfen. Dann habe ich das Leder mit der Gummisohle vernäht, überall noch mit dickem Fleece gepolstert und mit Klettverschlüssen die verstellbaren Riemen befestigt.

Hufschuhe Mini Shetty Entstehung

Anpassprobe des gehefteten Schuhs am Pony - es passt!

Hufschuhe Mini Shetty Entstehung

Und hier die fertigen Schühchen - nach einigen Wanderungen habe ich jedoch hier und da die Schuhe nochmal geändert, die Grundform ist aber geblieben:

Hufschuhe Mini Shetty Entstehung

Und hier die vorderen Schuhe, welche ich als erstes fertig hatte, am Pony:

Hufschuhe Mini Shetty am Pony

Und hier alle Schühchen am Pferd - jetzt macht ihr auch das harte Kopfsteinpflaster nichts mehr aus und sie kann prima stundenlang mit auf Wanderung gehen.

Hufschuhe Mini Shetty am Pony

Die Schuhe habe ich im Herbst 2013 fertig gestellt, seit dem laufen wir größere Touren, auf denen vorwiegend harte Böden vorkommen, nur noch mit den Hufschuhen. Im April 2014 sind Hollys Hufe wieder super gewachsen, der Tragrand ist wieder deutlich ausgeprägt und jetzt können wir auch kleinere Runden auf härteren Böden ohne Schuhe laufen :)

 
Umfragen
Worüber möchtest du auf dieser Seite noch mehr wissen/lesen?